Landes-Caritasverband Bayern e.V. - Pressemeldungen

www.lvbayern.caritas.de
Presse & Aktuelles
Pressemeldungen
Pressestelle
Pressearchiv
Bayern Intern
ConSozial
Dokumentationen
Jahresschriften
Veranstaltungen
Wettbewerb LIGA BANK
Links
Suche

Diözesan-Caritasverband Münster, 31.07.2012

2. Handicap-Tour durch die Diözese Münster hilft Straßenkindern in Bolivien

Rennradler steuern acht Einrichtungen der Caritas an und sammeln Spenden/Aktionen und Begegnungen auf 400 Kilometern

Münster (cpm). Das Erdbeben auf Haiti war 2010 der Auslöser für die erste "Handicap-Tour" durch das Münsterland. Am 25. und 26. August starten die Rennradler erneut, um 13 Caritas-Einrichtungen der Behinderten-, Alten- und Jugendhilfe in der Diözese Münster anzusteuern. Diesmal wird bei den Aktionen und Begegnungen vor Ort Geld für Straßenkinder in Bolivien gesammelt. Startund Zielpunkt der gut 440 Kilometer langen Strecke ist wieder das St. Josef Haus Liesborn . Dessen Leiter Reinhard zum Hebel ist Initiator der Handicap-Tour und hat dafür seine Mitradler bei den Detmolder Rennradfreunden und Kollegen aus Behinderteneinrichtungend der Caritas gewonnen. Einige seiner Kollegen werden dabei sein, unter anderem aus dem Marienheim in Wettringen und dem Christophorushaus in Ennigerloh.

Die für die Erdbebenopfer in Haiti vor zwei Jahren spontan organisierte Radtour war ein voller Erfolg. Über 4.000 Euro konnten unterwegs eingesammelt werden, mit weiteren Spenden kamen insgesamt 7.500 Euro zusammen. Auf einen ähnlichen Erfolg hofft Reinhard zum Hebel bei der Neuauflage, die von Liesborn über mehrere Stationen bis zum Übernachtungsort in Vreden führt. Hier kommen die Radler im Haus Früchting unter.

Weitere Informationen auf www.handicap-bewegt.de

 

084-2012         31. Juli 2012   

           

Weitere Infos zu diesen Themen: