Pressemitteilung

Vorsitz-Wechsel bei KJS Bayern

Axel Möller aus dem Vorstand des Kolping-Bildungswerks Bayern ist neuer Vorsitzender der Katholischen Jugendsozialarbeit (KJS) Bayern. Gewählt wurde er bei der 80. Mitgliederversammlung der KJS Bayern in München. mehr

Pressemitteilung

Langzeit-Arbeitslose im Blick

Der bayerische Arbeitsmarkt zeigt sich sehr robust. Jedoch profitieren langzeitarbeitslose Menschen kaum davon. Dem wollen die Freie Wohlfahrtspflege und die Regionaldirektion der Arbeitsagentur nicht tatenlos zusehen. mehr

Pressemitteilung

Gegen den Griff zur Flasche

An der bundesweiten Aktionswoche gegen regelmäßigen überhöhten Alkoholkonsum, die heuer bereits zum fünften Mal stattfindet, beteiligt sich auch die Caritas in Bayern. Motto der Themenwoche: "Alkohol - Weniger ist besser!" mehr

Pressemitteilung

Urkunden wurden verliehen: Profil Inklusion an Förderschulen

Die Urkunde „Profil Inklusion an Förderschulen“ wurde jüngst im Bayerischen Kultusministerium an 16 Schulen aus dem Freistaat verliehen - darunter allein sechs aus dem Bereich der verbandlichen Caritas. mehr

Pressemitteilung

Nein zur organisierten Beihilfe zum Suizid

„Menschen in der letzten Lebensphase brauchen menschliche Zuwendung und eine gute medizinische Versorgung. Die zentrale Frage ist daher, durch welche Rahmenbedingungen wir eine angemessene Fürsorge am Lebensende gestalten können. Darüber muss in einer breiten gesellschaftlichen Debatte gerungen werden“, betont Caritas-Präsident Neher. mehr

Pressemitteilung

Caritas fordert Reform des Hartz-IV-Sanktionsrechts

Das Sanktionsrecht bei Hartz IV muss gründlich überarbeitet werden. „Aus der Praxis wissen wir, dass die gegenwärtige Sanktionierungspraxis von den Betroffenen als stigmatisierend empfunden wird. Hartz-IV-Empfängern darf nicht pauschal unterstellt werden, dass sie nur unter Druck zur Arbeit bereit sind“, so Caritas-Präsident Peter Neher. mehr

Pressemitteilung

Familienzusammenführung vereinfachen

„Die Zahl der Flüchtlinge, die nach Europa fliehen, wird in den kommenden Jahren nicht abnehmen - ganz im Gegenteil. Alle Länder Europas müssen sich dieser humanitären Herausforderung stellen und hier mehr Verantwortung übernehmen“, fordert Caritas-Präsident Peter Neher. mehr

Klimawandel / DCV/Illustration: Gordei

Pressemitteilung

Klimawandel: Politik muss handeln

Der Deutsche Caritasverband fordert gemeinsam mit seinem Hilfswerk Caritas international ein beherzteres Vorgehen der internationalen Staatengemeinschaft gegen die Ursachen des Klimawandels. mehr

Pressemitteilung

Sterbebegleitung muss besser finanziert werden

„Menschen müssen am Ende ihres Lebens gut versorgt und würdig begleitet werden, unabhängig davon, ob sie zu Hause, im Pflegeheim oder im Krankenhaus sterben“, macht Caritas-Präsident Peter Neher deutlich. Anlass ist die Beratung des Gesetzentwurfs im Bundestag zum Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung. mehr

Gut zu wissen

(K)eine Lösung für meine Probleme

Wer abhängig ist, jagt einem sehr angenehmen Gefühl nach: der Belohnung. Botenstoffe im Gehirn verschaffen dem Körper diesen Kick. Theoretisch hat alles das Zeug süchtig zu machen, was für Glücksmomente im Hirn sorgt. Doch die verpuffen schnell und der Druck mehr zu nehmen, um den gleichen Effekt zu erzielen steigt. mehr

Eltern mit Baby / DCV/KNA

Gut zu wissen

Frühe Hilfen für den Familienstart

Der Start ins Leben ist für Kinder wichtig. Manche Eltern überfordert dieses Wissen. Sie wollen nur das Beste und verzweifeln, weil ihr Kind dauernd schreit, Geldsorgen plagen und die Partnerschaft kriselt. Wer in solchen Situationen allein bleibt, kämpft auf verlorenem Posten. Nutzen Sie die Frühen Hilfen der Caritas für junge Familien. mehr

Was macht eigentlich...?

Antworten auf Fragen von Ausländern

Wer nach Deutschland flüchtet, als Spätaussiedler oder durch eine Familienzusammenführung ins Land kommt, hat viele Fragen. Antworten gibt es bei den Migrationsberatungen der Caritas. Die Fachleute beraten auch Menschen, die vor längerer ihre Heimat verlassen haben und hier hergezogen sind. Für Jugendliche gibt es spezielle Angebote. mehr