Gemeindecaritas

Die Gemeinde ist der Ort, an dem Kirche zum Ereignis wird. In der Gemeinde ist Kirche nie ausschließlich Glaubens- oder Liturgiegemeinschaft, sondern gelebte christliche Nächstenliebe. Deswegen ist das Miteinander von verbandlicher Caritas und kirchlicher Pastoral ein entscheidendes Handlungsfeld für die Caritas in Bayern.

Der Fachdienst "Gemeindecaritas" blickt in Deutschland auf eine knapp 50-jährige Geschichte zurück, die unter dem Namen "Caritas und Pastoral" nach dem zweiten Vatikanischen Konzil beginnt. Heute ist das Ziel der Gemeindecaritas den Lebensraum von Menschen, die von existenzieller Not und Krankheit betroffen sind, wahrzunehmen und zu verbessern. Da das jesuanische Caritasgebot "Geh und handle ebenso" (Lk 10,37) sich an Einzelne, Gruppen und an Pfarrgemeinden richtet, muss zwischen der örtlichen Gemeinde und den Lebensräumen (auch Sozialräume, lokale Räume) im territorialen Umfeld (Stadtteil, Hochschulgemeinde, Krankenhäuser, etc.) der Menschen unterschieden werden. 

Überall dort will die Gemeindecaritas durch die Förderung und Weiterentwicklung der Zusammenarbeit von Verband und Seelsorge vor Ort dazu beitragen, dass caritative Einrichtungen als eigenständige Kirchorte wahrgenommen werden und das diakonische Kirchenverständnis bewahren.
Da gerade in der Pfarrgemeinde der Großteil der sozial-caritativen Arbeit durch Ehrenamtliche und Freiwillige geleistet wird, unterstützt die Gemeindecaritas nachdrücklich das bürgerschaftliche Engagement vor Ort.

In Kooperation mit den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege Bayern und dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration werden Fachtage für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisiert, sowie die bayerische Engagementpolitik und -strategie koordiniert und geplant. Im Austausch mit den Referentinnen und Referenten der bayerischen Diözesancaritasverbände trägt der Landes-Caritasverband dazu bei, die Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement im Freistaat nachhaltig zu verbessern.

 
Der Landes-Caritasverband Bayern

  • arbeitet mit an der fachlichen und organisatorischen Weiterentwicklung der Gemeindecaritas durch Tätigkeit in entsprechenden Gremien des Deutschen Caritasverbandes,
  • vertritt die sieben bayerischen Diözesan-Caritasverbände in bundesweiten Gremien,
  • organisiert die Fachkonferenz der Referentinnen und Referenten für Gemeindecaritas der sieben bayerischen Diözesan-Caritasverbände,
  • organisiert bayernweite Fachtage für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gemeindecaritas.