pgkjs2017

Pressemitteilung

Bayern: Vergessene Jugend?

Konfessionelle Jugendhilfeverbände Bayerns präsentieren Forderungen zur Landtagswahl mehr

Pressemitteilung

Landes-Caritasverband übt deutliche Kritik am bayerischen Asylplan

Der Landes-Caritasverband Bayern übt deutliche Kritik an dem vom bayerischen Kabinett beschlossenen Asylplan. Das Thema Integration werde leider nur am Rande erwähnt. Stattdessen gehe es nahezu ausschließlich um die Abschiebung. mehr

Portrait eines jungen Migranten / ©shutterstock

Pressemitteilung

Debatte um Ankerzentren unsachlich und gefährlich

Der Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl kritisiert die aktuelle Debatte um die geplanten Ankerzentren. Sie trage mehr zur Verwirrung als zu Transparenz bei: „Derzeit weiß niemand, was das Bundesinnenministerium mit sogenannten Ankerzentren meint." Die Einrichtungen in Manching und Bamberg könnten nicht als Vorbild dienen! mehr

Die Spitzen der Freien Wohlfahrtspflege Bayern bei Sozialministerin Kerstin Schreyer / StMAS Bayern 2018

Pressemitteilung

Freie Wohlfahrtspflege im Gespräch mit Ministerin Schreyer

Familiengeld, Qualität in den Kitas, Maßnahmen gegen Obdachlosigkeit, Gewalt gegen Frauen: Die Spitzen der Freien Wohlfahrtspflege Bayern haben sich in einem ersten Gespräch mit der neuen bayerischen Sozialministerin Kerstin Schreyer über zukünftige Herausforderungen und Themen beraten. mehr

Arbeitslosigkeit / shutterstock

Pressemitteilung

Neue Perspektiven für Langzeitarbeitslose

Der Landes-Caritasverband hat angesichts der positiven Zahlen am bayerischen Arbeitsmarkt gemahnt, die nur langsam sinkende Zahl der Langzeitarbeitslosen nicht aus dem Blick zu verlieren und abgestimmte Instrumente zu schaffen, um diese Menschen wieder in Arbeit zu bringen. mehr

Zimmer auf der Straße Regensburg / Tobias Utters

Pressemitteilung

Jeder Mensch braucht ein Zuhause

Wohnen wird immer teurer - und geeigneter Wohnraum in angemessener Lage oft ein Armutsrisiko. Diese These und Maßnahmen dagegen hat der Landes-Caritasverband mit Verantwortlichen in Regensburg diskutiert. mehr

Alte-Dame / shutterstock

Pressemitteilung

Bayerische Caritas begrüßt angekündigte Investitionen in Pflege

Der bayerische Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl hat die Ankündigung von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) begrüßt, mehr staatliches Geld in die Pflege zu investieren. Ein vom Freistaat finanziertes Landespflegegeld in Höhe von 1.000 Euro pro Jahr für pflegende Angehörige sei eine gute Idee. mehr

Pressemitteilung

Landes-Caritasdirektor: „Flüchtlingsdebatte verkommt zur reinen Abschieberhetorik“

Piendl appelliert: "Eine Versachlichung der Debatte zum Umgang mit Asylsuchenden und Flüchtlingen ist dringend geboten." mehr

Zwei Verkehrsschilder mit der Beschriftung Integration und Abrgenzung, die in verschiedene richtungen zeigen / Thomas Reimer / Fotolia.com

Statement

Caritas-Präsident Neher kritisiert sogenannten Masterplan Migration

Veraltet, inhuman und nicht praktikabel: Kritisch reagiert Prälat Dr. Peter Neher auf den am 10. Juli 2018 von Bundesinnenminister Horst Seehofer veröffentlichten „Masterplan Migration“. Das Statement des Caritas-Präsidenten im Wortlaut: mehr

Zaun vor einer Flüchtlingsunterkunft / Foto: hydebrink / stock.adobe.com

Pressemitteilung

Neher: „Wir sehen die Einrichtung sogenannter Ankerzentren mit Sorge“

Die Erfahrungen von Caritas-Mitarbeitenden in zahlreichen Aufnahmeeinrichtungen und Flüchtlingsunterkünften belegen, dass eine längerfristige Unterbringung in Großunterkünften zu Rechtsverletzungen führt, hohes Konfliktpotenzial birgt und Integration behindert. mehr

Pressemitteilung

Verbesserungen der Arbeitsbedingungen dringend erforderlich

„Es ist ein dringend notwendiger Schritt, 13.000 neue Fachkraftstellen in der Pflege zu schaffen, um dem tatsächlichen Bedarf in den Einrichtungen und Diensten zu entsprechen“, betont Caritas-Präsident Peter anlässlich des Referentenentwurfs zum Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz. mehr

Pressemitteilung

Der Entsolidarisierung der EU Einhalt gebieten: Europa als Raum des Friedens und der Solidarität erhalten

„Die aktuellen Abschottungstendenzen in der europäischen Flüchtlingspolitik befördern auf fatale Art und Weise jene Globalisierung der Gleichgültigkeit, die Papst Franziskus schon vor Jahren beklagte“, kritisiert Caritas-Präsident Peter Neher anlässlich des heutigen Gipfeltreffens des Europäischen Rats in Brüssel. mehr

Pressemitteilung

Weitere Reformen zur Bekämpfung von Kinderarmut notwendig

Der Gesetzgeber nehme nur Familien in den Blick, die nicht im ALG II-Bezug sind, kritisieren der Deutsche Caritasverband (DCV) und der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) die Maßnahmen des Familienentlastungsgesetzes als nicht weitreichend genug. mehr

Mann raucht einen Joint  / (c) Alain Collet | Fotolia

Gut zu wissen

(K)eine Lösung für meine Probleme

Wer abhängig ist, jagt einem sehr angenehmen Gefühl nach: der Belohnung. Botenstoffe im Gehirn verschaffen dem Körper diesen Kick. Theoretisch hat alles das Zeug süchtig zu machen, was für Glücksmomente im Hirn sorgt. Doch die verpuffen schnell und der Druck mehr zu nehmen, um den gleichen Effekt zu erzielen steigt. mehr

Eltern mit Baby / DCV/KNA

Gut zu wissen

Frühe Hilfen für den Familienstart

Der Start ins Leben ist für Kinder wichtig. Manche Eltern überfordert dieses Wissen. Sie wollen nur das Beste und verzweifeln, weil ihr Kind dauernd schreit, Geldsorgen plagen und die Partnerschaft kriselt. Wer in solchen Situationen allein bleibt, kämpft auf verlorenem Posten. Nutzen Sie die Frühen Hilfen der Caritas für junge Familien. mehr

Was macht eigentlich...?

Antworten auf Fragen von Ausländern

Wer nach Deutschland flüchtet, als Spätaussiedler oder durch eine Familienzusammenführung ins Land kommt, hat viele Fragen. Antworten gibt es bei den Migrationsberatungen der Caritas. Die Fachleute beraten auch Menschen, die vor längerer ihre Heimat verlassen haben und hier hergezogen sind. Für Jugendliche gibt es spezielle Angebote. mehr